Diese im Folgenden näher beschriebenen Diagnostik-Methoden stammen aus der alternativen Medizin und werden mangels wissenschaftlicher Beweise von der Schulmedizin nicht anerkannt.

Body Scan Analyser

Wenn der Körper gesund ist, dann haben die Organe ihre volle Funktionsfähigkeit.  Eine gute und schnelle Analyse des Gesundheitszustands kann Zeit und unnötige Laborkosten sparen. Der Body Scan Analyser ist ein Diagnostik-Gerät, dass mit der sogenannten "Bioresonanz-Technik" arbeitet, die im folgenden erläutert werden soll.

 

Der Test liefert 200 Messwerte aus 39 Bereichen und hat ein breit gefächertes Analyse-Spektrum. Er liefert qualitative Aussagen über Ihre persönliche Ernährungs- und Stoffwechsel-Situation. Es können auch frühzeitig eventuelle Organfunktionsstörungen erkannt werden, die gezielt mit schulmedizinischer Labor-Diagnostik abgeklärt werden können. Damit ermöglicht der Scan eine rechtzeitige Stabilisierung und Vorsorge. Die Darstellung ist in verständlichen Grafiken mit ausführlicher Erläuterung.

 

Body Scan, Bioresonanz, Diagnose, Organfunktion, Labor-Diagnostik, Gesundheit, Check, Status

Wie funktionier der Body Scan Analyser?

Laut Hersteller wird die Funktionsweise in etwa wie folgt beschrieben: Die geladenen Elektronen bewegen sich in einem ständigen Prozess von Zellwachstum, Zellteilung und Zellerneuerung und mit hoher Geschwindigkeit. Mit einem Hand-Sensor sollen die schwachen elektromagnetischen Frequenzinformationen des Körpers gemessen werden. Nach technischer Verstärkung und Verarbeitung mittels eines Mikroprozessors im Gerät werden die Messungen mit einem hinterlegten Resonanz-Spektrum von gesunden und abweichenden Werten verglichen hinsichtlich Nährstoffe, Schadstoffe und bestimmten Körperfunktionen. Die Messungen sind laut Hersteller beliebig oft reproduzierbar.

 

Was ist möglich mit diesem test?

Ohne Blutabnahme, ohne Strahlenbelastung und mit minimalem Zeitaufwand erhalten Sie damit in einem graphischen Protokoll über Ihren Gesundheitszustand detaillierte Informationen mit mehr als 200 Werte aus 39 verschiedenen Bereichen. Dazu gehört unter anderem:

  • Vitalstoffanalyse (Vitamine, Mineralien, Spurenelemente, Eiweiße etc.)
  • Zucker- und Blutfett-Werte
  • Knochendichte und Knochenstoffwechsel 
  • Zustand von Hals- und Lendenwirbelsäule
  • Schwermetall-Belastung, Rückstände von Pflanzengiften
  • Funktion von Leber, Bauchspeicheldrüse, Verdauungssystem, Lunge, Nieren, Hirnnerven, männlichen und weiblichen Geschlechtsorganen (z.B. Früherkennung von Prostata-Vergrößerung)
  • Zustand der Schilddrüse mit vergleichbaren Labor-Werten
  • Herz-Kreislauf-System einschließlich Infarkt-Index
  • Immunsystem
  • Allgemeiner körperlicher Zustand
Knochendichte, Knochenstoffwechsel, Vitalstoffanalyse, Zucker, Blutfettwerte, Hals- und Lendenwirbel. Schwermetallbelastung, Rückstände von Pflanzengiften, Immunsystem, Herz-Kreislauf, Schilddrüse

Welche Vorbereitungen sind erforderlich?

Damit die Messung möglichst einheitlich und genau ist, gibt es bei dieser bio-elektrischen Funktionsdiagnostik Folgendes zu beachten:

Leber, Bauchspeicheldrüse, Verdauungssystem. Lunge, Nieren, Hirnnerven
  • 2 Stunden vorher keine Mahlzeiten einnehmen
  • 2 Stunden vorher Hände nicht eincremen
  • 2 Stunden vorher keine Medikamenten einnehmen
  • Bei der Messung keine Schuhe tragen
  • bei der Messung keine metallischen Gegenstände tragen